Tiger Girl

Ella Rumpf im neuen Film von Jakob Lass («Love Steaks»)

Bei der Polizei ist sie durchgefallen, daher macht Maggie jetzt eine Ausbildung beim Sicherheitsdienst. Eines abends trifft sie einen aufdringlichen ehemaligen Kollegen, der ein Taxi ruft, um sie mit nach Hause zu nehmen. Die Fahrerin des Taxis ist Tiger (gespielt von der Zürcherin Ella Rumpf): kurze braune Haare, tough, Kämpferin. Als Tiger klar wird, dass die Situation nicht einvernehmlich ist, lässt sie den aufdringlichen Begleiter auf der Strasse stehen. Es ist nicht das letzte Mal, dass Tiger als Maggies Retterin einspringt. Tiger wohnt gemeinsam mit zwei Männern auf einem Dachboden, sie weiss, wie man mit einem Baseballschläger umgeht, sie klaut sich beim Sicherheitsdienst eine Uniform und lenkt das Leben von Maggie radikal in andere Bahnen.

Jakob Lass, der mit «Love Steaks» bereits Erfolge feierte, drehte nach den Regeln seines eigenen Fogma-Manifests und liess grosse Teile der Dialoge improvisieren. Trotz des dokumentarischen Stils erzählt er mit schnellen Schnitten, stilisierten Kampfszenen und viel Tempo. «Tiger Girl» ist der Film zum Ende des Fake. Entstanden ist dabei auch gleich ein neues Genre: 'Martial Arthouse', eine explosive Mischung aus Improvisation, Fiktionalität, Doku und stilisierten Action-Choreografien.

Tiger Girl

von Jakob Lass
mit Ella Rumpf, Maria Dragus, Enno Trebs

Spielfilm
Drama
Deutschland 2017, 91 Min.
Altersfreigabe: 16 J
Startdatum: 06.04.2017

Houdini