La buena vida

Für das gute Leben müssen sie weg - sagen die Rohstoff-Multis

«La buena vida» erzählt vom Kampf der indigenen Wayúus um ihr Dorf Tamaquito, das in den Sog der Globalisierung gerät. Ihre im kolumbianischen Regenwald gelegenen Hütten werden vom grössten Kohlentagebau der Welt bedroht, hinter dem mächtige Rohstoffkonzerne wie Glencore, Anglo Amercian und BHP Billiton stehen. Das gewaltige Loch mit einem Durchmesser von 700 Quadratkilometern frisst sich immer näher an ihre Siedlung heran. Doch die Wayúus wollen sich nicht kampflos umsiedeln lassen und misstrauen den Versprechungen der Minenbetreiber auf ein «besseres» Leben in modernen Häusern mit Stromversorgung. Es beginnt ein Kampf David gegen Goliath...

«Jens Schanze fragt konsequent, wer beim weltweiten Energiefrass unter die Räder kommt» FAZ

La buena vida

von Jens Schanze

Dokumentarfilm
Deutschland 2015, 97 Min.
Altersfreigabe: 12 J
Startdatum: 21.01.2016

Houdini